präsentiert von:

State of the Art: Patagonia Down Sweater Hoody

Die praktische Isolationsschicht für fast sämtliche Outdoor-Aktivitäten. | Quelle: 4-Seasons
Die praktische Isolationsschicht für fast sämtliche Outdoor-Aktivitäten. | Quelle: 4-Seasons
Gibt es das perfekte Equipment? Durchaus. In State of the Art zeigt 4-Seasons Ausrüstung, die in ihrer Klasse Standards setzt. Hier die leichte Daunenjacke Down Sweater Hoody von Patagonia.

Material Die Stoffe bestehen zu 100 Prozent aus Recycling-Polyester. Patagonia hat 1993 als erste Outdoorfirma aus leeren Plastikflaschen Polyester hergestellt. Inzwischen recyceln die Kalifornier auch Stoffabfälle und alte Kleidung zu Polyesterfasern. Das Außenmaterial ist winddichtes, sehr leichtes und robustes Ripstop-Gewebe (47 g/m2, 20 x 30 Denier*) mit einer wasserabweisenden DWR-Imprägnierung (Durable Water Repellent). Für das Innenfutter wird 22-Denier*-Polyester-Ripstop-Geweb­e (51 g/m2) verwendet. *1 Denier Garn = 1 g pro 9000 m.

Kapuze Der Gummizug am Hinterkopf reguliert Gesichtsausschnitt und Volumen der kontur­geschnittenen Kapuze.

Isolation Die Mischung aus Gänsedaunen und -federn im erstklassigen 90/10-Verhältnis hat eine Bauschkraft von 800 cuin (cubic inches). Um die Bauschkraft zu bestimmen, wird eine Unze (28 g) der Daunenmischung über 24 Stunde­n zusammengepresst und anschließend überprüft, wie sehr sich die Probe wieder ausdehnt. Je höher die Bauschkraft, desto besser die Isolation. Gute Daune fängt bei 550 cuin an – über 800 ist Spitzenqualität. Seit Herbst 2014 verarbeitet Patagonia nur noch Daune mit lückenlosem Herkunftsnachweis. Die Gänse stammen aus der Lebensmittelproduktion und wurden nie zwangsgefüttert oder lebend gerupft. Unabhängige Experten verfolgen und überprüfen die Lieferkette von der Tierhaltung bis zum fertigen Produkt.

Kammerndesign Durch eine Steppkonstruktion mit schmaler Streifenbreite wird die Daune gleichmäßig in Position gehalten.

Schnitt Der Schnitt ist körpernah, das Frauenmodell aber stärker tailliert als die Männervariante.

Saum Der elastische Zugkordelsau­m wird im Innern der Handwärm­taschen reguliert.

Bündchen Elastische Bündchen, die eng anliegen und keine Wärme entweichen lassen.

Taschen Zwei RV-Handwärmtaschen mit Schieberabdeckung; die Brustinnentasche dient als Packbeutel und hat eine Karabinerschlaufe.

Reißverschluss Die Vislon-Zipper von YKK aus thermoplastischem Kunststoff sind robust, gefrieren nicht, schneiden bei Verklemmen nicht ins Außenmaterial und verschwinden unter kleinen Abdeckungen. Hinter dem Front-RV befindet sich eine nässeableitende Windleiste. Am Kinn schützt weich gebürstetes Microfleece aus 100 Prozent Polyester.

Das wichtigste in Kürze

Produktklasse

Leichte Daunenjacke mit kleinem Packmaß und hoher Wärme­leistung (das Bild zeigt das Frauenmodell).

Einsatzbereich

Vom Abend am See bis zur Kletterexpedition – praktische Isolations­schicht für fast sämtliche Outdoor-Aktivitäten.

Status

Als schicke »Immer-dabei-Isolierung« begründete diese Jacken­serie von Patagonia den Trend zu leichten, dünnen Daunenjacken.

Hersteller

Patagonia Inc., Ventura, Kalifornien, USA.

Konzept/Idee

Eric Rice, Senior Designer »Alpine« bei Patagonia.

Technische Daten

Gewicht: 420 g (M), 390 g (M/Frauen). Größen: S – XXL, XS – XL (Frauen). Material: Recyclin­g-Polyester, 800-cuin-Gänsedaune. Farb­e: feather grey/forg­e grey und arbor green (Frauen). Globetrotter-Bestellnummer: 24.27.81 (Herren) und 24.27.85 (Frauen). Preis: 239,95 €.

Historie

Kalifornien 1957: Der junge Frankokanadier und Kletterer Yvon Chouinard schmiedet Haken und Karabiner selbst, weil ihm die Modell­e auf dem Markt nicht gefallen. Die hohe Qualitä­t und Haltbarkeit seiner Produkte erzeugen schnell eine große Nach­frage. Als mit robusten Rugbyshirts und Cordshorts auch Bekleidung ins Program­m kommt, gründe­t Chouinard 1973 die Marke Patagoni­a. Heute produziert Patagonia Kleidung, Rucksäcke und Tasche­n für Kletterer, Surfer, Skifahrer, Läufer oder Traveller. Die Firmenphilo­sophie: Produkt­e herstellen, die haltbar sind, funktional, schön, einfach – und die Umwelt so wenig wie möglich belasten. Zum gro­ßen Teil werden recycelte und biologisch angebaute Materialien ­verwendet. Um Ressourcen weiter zu schonen, ruft Patagonia ­Kunden auf, nur das zu kaufen, was sie wirklich benötigen, und Kleidung möglichst zu reparieren oder weiterzuverkaufen.

 

 


Diese Jacke ist ein echter Patagonia-Klassiker. Die perfekte Isolation für fast alle Aktivitäten. Bei der Entwicklung haben wir uns besonders auf Einfachheit und Viel­seitigkeit fokussiert.

Eric Rice, Senior Designer »Alpine« bei Patagonia

Mit leichten Daunenjacken wie dem Down Sweater Hoody erschuf Patagoni­a vor einigen Jahren eine ganz neue Produkt­kategorie, die in der Szene schnell sehr beliebt wurde.

Elisa Tammert, Bekleidungsexpertin bei Globetrotter

 
weiterführende Artikel: 
04.07.2014ArtikelAusrüstung und ProdukteSOTA

Ally Tour 16.5 DR: State of the Art

Gibt es das perfekte Equipment? Durchaus. In State of the Art zeigt 4-Seasons Ausrüstung, die in ihrer Klasse Standards setzt. Heute der Ally Tour 16.5 DR zum Artikel
16.05.2014ArtikelAusrüstung und ProdukteSOTA

Ecco Biom Terrain Mid Plus GTX: State of the Art

Gibt es das perfekte Equipment? Durchaus. In State of the Art zeigt 4-Seasons Ausrüstung, die in ihrer Klasse Standards setzt. Heute der Ecco Biom Terrain Mid Plus GTX. zum Artikel
17.03.2014ArtikelAusrüstung und ProdukteSOTA

Adidas Terrex Scope GTX: State of the Art

Gibt es das perfekte Equipment? Durchaus. In State of the Art zeigt 4-Seasons Ausrüstung, die in ihrer Klasse Standards setzt. Hier die Approach-Schuh: Adidas Terrex Scope GTX zum Artikel
10.10.2013ArtikelAusrüstung und ProdukteSOTA

Gregory Baltoro 75: State of the Art

Gibt es das perfekte Equipment? Durchaus. In State of the Art zeigt 4-Seasons Ausrüstung, die in ihrer Klasse Standards setzt. Hier der Trekkingrucksack: Gregory Baltoro 75 zum Artikel
27.03.2013ArtikelAusrüstung und Produkte

Fjällräven Kajka 75: State of the Art

Gibt es das perfekte Equipment? Durchaus. In State of the Art zeigt 4-Seasons Ausrüstung, die in ihrer Klasse Standards setzt. Heute den Fjällräven Kajka Rucksack. zum Artikel
Der Lowa Camino LL setzt Standards. | Quelle: 4-Seasons
17.10.2014ArtikelAusrüstung und ProdukteSOTA

Lowa Camino LL: State of the Art

Gibt es das perfekte Equipment? Durchaus. In State of the Art zeigt 4-Seasons Ausrüstung, die in ihrer Klasse Standards setzt. Heute der Trekkingstiefel Lowa Camino LL. zum Artikel
Die Arc‘teryx Theta SV Bib setzt Maßstäbe. | Quelle: 4-Seasons
20.12.2014ArtikelAusrüstung und ProdukteSOTA

State of the Art: Arc‘teryx Theta SV Bib

Gibt es das perfekte Equipment? Durchaus. In State of the Art zeigt 4-Seasons Ausrüstung, die in ihrer Klasse Standards setzt. Heute die Hardshell-Überhose Arc‘teryx Theta SV Bib zum Artikel
Der Osprey Atmos AG 50 setzt Maßstäbe. | Quelle: 4-Seasons
27.03.2015ArtikelAusrüstung und ProdukteSOTA

State of the Art: Osprey Atmos AG 50

Gibt es das perfekte Equipment? Durchaus. In State of the Art zeigt 4-Seasons Ausrüstung, die in ihrer Klasse Standards setzt. Heute die den Trekkingrucksack Osprey Atmos AG 50. zum Artikel
Nicht nur lecker, sondern auch gesund: Trek'n Eat Jambalaya. | Quelle: 4-Seasons
08.06.2015ArtikelAusrüstung und ProdukteSOTA

State of the Art: Trek‘n Eat Jambalaya

Gibt es das perfekte Equipment? Durchaus. In State of the Art zeigt 4-Seasons Ausrüstung, die in ihrer Klasse Standards setzt. Heute die gefriergetrocknete Expeditionsnahrung Trek‘n Eat Jambalaya. zum Artikel