präsentiert von:

St. Anton: auf der wilden Wasserseite

Nichts für Warmduscher, der Inn ist meist eisig kalt. | Foto: J. Mann – gotit.at
Von den Wanderpfaden und Biketrails in St. Anton hatte man bisher immer auf das funkelnde Wasser geschielt, sich gewünscht, da jetzt einfach mal reinzuspringen, die heiße Luft mit dem kühlen Nass zu tauschen.

Doch war man ehrfürchtig, Stromschnellen ein Begriff, aber nicht erprobt. Jetzt ist es so weit – Zeit für etwas Neues, Zeit für die Arlberger Wasserstraßen. Ehe man sich versieht und ohne weiter darüber nachzudenken, sitzt man im gelben Raftingboot. Das Wasser des Inns schäumt stärker als eine geschüttelte Sprudelflasche, und man lässt sich mitreißen – es gibt nichts Besseres, als mit dem Strom zu paddeln. Man hüpft auf und ab mit den Launen, den Walzen und Wirbeln des Flusses. Man ist dem Wasser verfallen in all seinen wilden, blubbernden, spritzenden und stillen Facetten.

Und will mehr: Canyoning für Einsteiger am nächsten Tag. Man folgt einem Wanderpfad, und dann heißt es: Hier geht’s runter. Die Erde einen Spalt geöffnet, mit Kletterausrüstung seilt man sich in die Schlucht hinab. Wie ein Stuntman in einem Actionfilm springt und rutscht man dem rauschenden Wasser hinterher und platscht zum Schluss in einen Felspool. Und freut sich, die wilde Wasserseite von St. Anton entdeckt zu haben.

 
GM Info

Infos über die Region: www.stantonamarlberg.com

Geführte Rafting- und Canyoningtouren: www.h2o-adventure.at

 

 
weiterführende Artikel: 
09.05.2017ArtikelReiseReisetipp

Zell am See & Kaprun: Triathlon selbst gemacht

Inmitten der Alpen liegt Zell am See, und sobald man den funkelnden See, die hübsche Altstadt und die grenzenlose Alpensicht im Blick hat, erkennt man das Dilemma: Hier ist alles möglich. zum Artikel
Foto: Kärnten Werbung/Tine Steinthaler
09.05.2017ArtikelReiseReisetipp

Kärntner Seen: auf Rundwegen mitten hinein

Es gibt Landschaften, von denen ein magischer Zauber ausgeht. Landschaften, in die man förmlich eintaucht. zum Artikel
Foto: Reinhold Leitner
09.05.2017ArtikelReiseReisetipp

Dachstein Salzkammergut: oben ohne

Wenn man Dachstein hört, klingt irgendwie auch Dach der Welt mit. zum Artikel
Foto: Martin Lugger
09.05.2017ArtikelReiseReisetipp

Hohe Tauern Osttirol: nah am Wasser

Im Nationalpark Hohe Tauern tosen die Wasserfälle, wiegen die Lärchen, Fichten und Zirben, pfeift hin und wieder ein Murmeltier – hier ist die Natur, wie sie sein soll und wie sie einmal war. zum Artikel
Foto: Alex Kaiser
09.05.2017ArtikelReiseReisetipp

Brandnertal: Tschengla Unchained

Reist ein Biker in die Vorarlberger Alpenstadt Bludenz, so hat er ein Problem. Ringsum gibt es verlockende Spots. zum Artikel