präsentiert von:

»The North Face«-Gründer stirbt nach Kajakunfall

Doug Tompkins im Jahr 2009. | Foto: Sam Beebe »Doug Tompkins« mit CC BY 2.0 Lizenz auf flickr.com
Doug Tompkins im Jahr 2009. | Foto: Sam Beebe »Doug Tompkins« mit CC BY 2.0 Lizenz auf flickr.com
Doug Tompkins, Umweltschützer und Gründer der Marken The North Face und Esprit, ist nach einem Kajakunfall im chilenischen Patagonien verstorben. Er wurde 72 Jahre alt.

Traurige Nachrichten aus Patagonien: Doug Tompkins, der Gründer von The North Face und Esprit, ist nach einem Kajakunfall verstorben. Laut Medienberichten war der 72-Jährige mit einer Gruppe auf dem Lago Gral Carerra in der Region Aysen in Chile unterwegs. Bei starkem Wind und über zwei Meter hohen Wellen seien sechs Paddler gekentert. Drei haben sich auf eine Insel retten können, die anderen Paddler wurden von der Armee aus dem vier Grad kalten Wasser gerettet. Zwei der Kajaker, darunter auch Tompkins, mussten in ein Krankenhaus in Coyhaique geflogen werden, wo Tompkins aufgrund einer starken Unterkühlung verstarb. Alle weiteren Mitglieder sind laut Outside Magazine nicht weiter verletzt oder in Lebensgefahr.

Update 10.12.: Das Alpinist Magazine hat noch etwas genauere Infos zum Unfall.

Update 16.12.: Der Unfallhergang erzählt von Rick Ridgeway (saß mit Tompkins im Zweier-Kajak, als sie kenterten).

Zu der Gruppe gehörte auch Tompkins' Freund und Patagonia-Gründer Yvon Chouinard. Mit Chouinard hatte Tompkins einst einen legendären Roadtrip von Kalifornien nach Patagonien unternommen und eine neue Route am Cerro Fitz Roy etabliert.

Der Bergsteiger, Kletterer und Paddler Doug Tompkins hatte Mitte der 60-Jahre die Firma The North Face gegründet. Nach dem Verkauf von TNF etablierte er mit seiner ersten Frau das Modelabel Esprit. 1990 verkaufte Tompkins seine Anteile und kümmerte sich fortan um den Umweltschutz im chilenischen und argentinischen Patagonien. Zusammen mit seiner zweiten Frau Kristine McDivitt kaufte Tompkins dort große Ländereien und errichtete private Nationalparks, die später dem Staat übergegen werden sollen. Die »Zeit« hatte Tompkins dort im Jahr 2007 besucht.

Einen sehr ausführlichen Artikel zu Tompkins Biographie hat die »New York Times« (auf englisch).

 
weiterführende Artikel: 
02.05.2014ArtikelAktuell

Surftipp: Kris und Doug Tompkins ruhelos in Patagonien

Bei The North Face und Patagonia gehörten sie zu den wichtigsten Machern der Outdoorbranche, jetzt kümmern sich Kris und Doug Tompkins um ihre Nationalparkprojekte in Chile und Argentinien. zum Artikel
10.10.2014Artikel

Surftipp: Mountain of Storms

Legendärer Film über die Mutter aller Roadtrips: Die US-Amerikaner Yvon Chouinard und Doug Tompkins reisen 1968 mit Freunden auf dem Landweg nach Patagonien. Ihr Ziel ist der Cerro Fitz Roy. zum Artikel
15.10.2005ArtikelAusrüstung und ProdukteHersteller

The North Face-Story: Steiler Aufstieg

Es gibt Kultmarken und es gibt Weltmarken. The North Face ist beides. Seit fast 40 Jahren tüfteln die Ausrüstungs-Spezialisten aus Kalifornien an Zelten, Rucksäcken, Bekleidung – und ihrem guten Ruf. zum Artikel