präsentiert von:

Kletterpionier Royal Robbins ist tot

Foto: Tom Frost/Wikimedia
Der Amerikaner war nicht nur Namensgeber und Gründer einer Outdoorbekleidungsfirma, er war vor allem ein prägender Charakter der frühen Kletterszene im Yosemite Valley.

Royal Robbins gehörte zu den ersten Kletterern, die sich Ende der 1950er Jahre in die Big Walls im Yosemite Valley wagten. Zu seinen größten Leistungen dort gehörten die Erstbesteigung der Nordwestwand des Half Dome und die 1000 Meter hohe Salathé-Wall am El Cap – damals die schwerste Big Wall der Welt. In Europa eröffnete Robbins die legendäre »American Direct« an der Petit Dru in Chamonix.

Schon früh stand Robbins für einen sauberen Stil mit möglichst wenig Bohrhaken. Legendär waren auch die Auseinandersetzungen mit seinem Gegenspieler Warren Harding. Diese Geschichte ist toll nachzuerleben in der Kletterdoku »Valley Uprising«.

1979 gründete Robbins schließlich das nach ihm benannte Outdoor-Bekleidungsunternehmen.

Royal Robbins wurde 82 Jahre alt.