präsentiert von:

Hanwag Maßschuh: Mein Schuh fürs Leben

»Ah!« und »Oh!« bei der Anprobe und ein kurzes »Aua!« an der Kasse.
Im letzten Heft hat 4-Seasons-Redakteur Stephan Glocker bei Globetrotter München einen Hanwag-Maßschuh bestellt. Wird der Edel-Trekkingschuh so perfekt passen wie versprochen?

»Ancash kann abgeholt werden!« Die Mail aus München versetzt mich in ungeahnte Aufregung – mein erster Maßschuh!

Der große Moment: Mein Ancash sieht aus wie jeder andere – aber beim Anziehen fühle ich den Unterschied. Das lederne Innen­futter umfängt den Fuß fast zärtlich. Kein Druck, nur sanfter Halt. Schuh-Experte Pete­r Ziegler erklärt die Handhabung der Schnürung mit den bestellten Klemmhaken. Dann geht’s auf die Test­strecke: Tatsächlich, die großen Zehen stoßen nicht an (mein Hauptproblem, siehe letztes Heft). Auch nach einer langen Probetour an der Isar kein­e Schlupf-, Scheuer- oder Druckstellen. Ich bin mehr als zufrieden.
Doch bevor es in die Berge geht, tut es doch noch kurz weh – an der Kasse: 749,95 Euro sind fällig! Hätte ich die Version mit Gore-Tex bestellt, wären es noch 50 Euro mehr gewesen. Die erste Neu­besohlung ist inbegriffe­n, ebenso alle »Nacharbeiten«.

Was heißt das denn?  Anruf beim Hanwag-Schustermeister Stepha­n Schmid­t, der in vielen Stunden Handarbeit meine Schuhe gefertigt hat: Was, wenn es wo gedrückt hätte? Oder später noch Probleme auf­tauchen? »Bei 10 bis 20 Prozent der Maßschuhe muss man noch feinjustieren. Wir machen das, bis sie perfekt passen«, sagt Stepha­n, »das ist doch ein Schuh fürs Leben.«

4-Seasons Info

Maßschuh-Infos

bei Globetrotter München, Mail shop-muenchen@globetrotter.de, Telefon 089/44 45 55 70 und die vier Schritte zum Trekkingschuh nach Maß auf der Hanwag-Webseite.

 
weiterführende Artikel: 
15.02.2012ArtikelAusrüstung und Produkte

Hanwag Maßschuhe: Hightech trifft Handarbeit

Das gab’s noch nie: Maßschuhe für Stock und Stein. Hanwag nimmt bei ­Globetrotter München Maß für individuell gefertigte Trekkingstiefel. zum Artikel