präsentiert von:

Goldgräberstimmung in Frankfurt: Die neue Globetrotter-Filiale

Goldrausch: In 3000 Kilo Gestein sind 4 Gramm Gold zu finden — genau wie am Yukon. | Foto: Stephan Glocker
Als erster echter Neubau in der Globetrotter-Shop-Familie eröffnet am 3. März die neueste Filiale im Frankfurter Ostend. Schon einen Tag vorher durften sich Pressevertreter und Goldkartenkunden von den Highlights des 4150 Quadratmeter großen Outdoor-Tempels überzeugen.
Der doppelte Professor: Hausarchitekt Holger Moths im Original am Eröffnungsbüffet - und dahinter auf der Fototapete am Big Salmon River in Kanada. | Foto: Stephan Glocker

»Alles wird gut!«, so lautete das Motto von Filialleiter Michael Zeeb vor und während der Bauphase. Und recht hatte er. Die jüngste Globetrotter-Filiale kann sich sehen lassen: Mitten im kommenden »Hotspot« der Mainmetropole, dem Ostend, hat Globetrotter-Stammarchitekt Holger Moths einen schon von außen beeindruckenden Ziegelkubus entstehen lassen. In unmittelbarer Nachbarschaft zur neuen Europäischen Zentralbank (Fertigstellung 2014) können sich Outdoor-Fans im größten Fachgeschäft im Rhein-Main-Gebiet auf fünf Etagen für kleine und große Abenteuer inspirieren lassen.

Anders als bei den anderen Filialgebäuden, denen in aufwendigen Umbaumaßnahmen neues Leben eingehaucht wurde, konnten sich die Macher um Architekt Moths und die Globetrotter-Geschäftsführung in Frankfurt an einem Neubau austoben. Allerdings musste vorher ein alter Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg weichen. Doch da die Kriegsmaschinerie so viel Schwermetall verschlungen hatte, bestand der Klotz aus viel Beton und nur wenig Stahl. »Beim Abriss ist das Ding zusammengefallen wie eine Sandburg, das kam uns natürlich sehr entgegen«, weiß Holger Moths aus der Startphase des Projekts zu berichten.

Der Hamburger Architekt betreut nun schon seit 15 Jahren die Bauprojekte von Globetrotter Ausrüstung. Sein erster Auftrag ließ allerdings noch nicht erahnen, wohin die Reise mal führen würde: Ganz profan gestaltete Moths in der Hamburger Filiale eine Toilette neu. Doch das machte er offenbar so gut, dass er fortan alle Neu- und Umbauten verantwortete.

Familiendampfer: Alix von Melle, Deutschlands erfolgreichste Höhenbergsteigerin und Pressesprecherin bei Globetrotter München - und ihr Bruder Philip, seit vielen Jahren bei Globetrotter in Hamburg und soeben zum Geschäftsführer aufgestiegen. | Foto: Stephan Glocker

Grundsätzlich scheinen gewachsene Strukturen das Motto bei Globetrotter zu sein. Auch die beiden neuen »Junior-Geschäftsführer« Angela Rux und Philip von Melle sind beide schon mehr als 20 Jahre im Unternehmen und hatten bei der Eröffnung der Frankfurter Filiale ihren ersten öffentlichen Auftritt in neuer Funktion. Senior-Chef Thomas Lipke scherzte, »dass das Risiko einer Fehlbesetzung nach 20 Jahren Probezeit ziemlich gering war.«

Etwas mehr ins Schwitzen kam in den letzten Monaten dagegen Filialleiter Michael Zeeb: bis zur letzten Minute wurde auf seiner Baustelle geackert, geschraubt, gebohrt und geputzt, damit alles rechtzeitig fertig wird. Da war es hilfreich, dass die meisten der jetzt 93 Kollegen schon aus der gemeinsamen Zeit am alten Standort in der Hanauer Landstraße ein eingespieltes Team waren. 29 neue Ausrüstungsberater verstärken die Mannschaft ab sofort in der Grusonstraße. Doch weil die alte Filiale nicht nur vielen Kunden, sondern auch den Mitarbeitern über die Jahre ans Herz gewachsen ist, wird sie als Outlet weiter Teil der Globetrotter-Einkaufswelt sein.

 

Bildergalerie: Sneakpreview: Globetrotter Frankfurt

 

Highlights? Highlights!

Hier gibt's alles! Die Fjällräven-Sonderfläche bietet fast das gesamte Sortiment des schwedischen Ausrüstungsspezialisten. | Foto: Globetrotter Ausrüstung

Herzstück des neuen Ladens ist der dschungelartige Innenhof. Durch den Einsatz von Spiegel und Glasböden wird die Weite eines Waldes simuliert, durch den die Besucher schlendern und in dem sie auf Bänken verweilen können.

Fünf Millionen Euro flossen allein in die Ladenbaufläche des 4150 Quadratmeter großen Hauses. Aber selbst schuld — mit den zuletzt eröffneten Outdoor-Tempeln in München und Dresden wurde die Latte ganz schön hoch gelegt. Natürlich musste da auch die Frankfurter Filiale mithalten. Die circa 25.000 Artikel von knapp 700 Herstellern werden hier nicht nur verkauft, sondern standesgemäß in Szene gesetzt: In der Kältekammer mit Wärmebildkamera und Windmaschine kann die neue Daunenjacke vor dem Kauf auf Herz und Nieren getestet werden, der überhängende Klettertunnel lässt Alpinistenherzen höher schlagen und die Kids können sich in einer eigenen Abteilung mit Holzkanu und Goldwaschbecken austoben.

Auf der 160 Quadratmeter großen Sonderfläche haben Marken aus dem Sortiment die Möglichkeit, sich jeweils ein Jahr lang zu präsentieren. Den Auftakt macht der schwedische Hersteller Fjällräven.

Im Obergeschoss befindet sich Frankfurts größte Reisebuchabteilung mit 25.000 Titeln und der »Rastplatz« mit Café-Lounge — inklusive Blick auf die neue Zenralbank.

 
 

Kleiner Pieks vor großer Reise

The doctor is in. Auch in der Filiale Frankfurt gibt es eine Reisepraxis mit Beratung und Impfservice. Dr. Tomas Jelinek wartet auf die ersten Kunden, die Mücken allerdings sind nur gemalt. | Foto: Stephan Glocker

Zur gewissenhaften Vorbereitung auf eine Reise gehören auch Impfungen und Gesundheitsbestimmungen für das jeweilige Zielland. Doch weil nun mal niemand gern zum Arzt geht, kommt die Reisepraxis bei Globetrotter eben zum Patienten. Wie schon in den Filialstädten Hamburg, Köln, Dresden und München kann man sich ab sofort auch in Frankfurt von erfahrenen Reisemedizinern des Berliner Centrums für Reise- und Tropenmedizin BCRT beraten und behandeln lassen (jeweils Montag bis Freitag 15–19 Uhr, Samstag 12–17 Uhr).

 

Und das Klo?

Überdruckventil, Bullauge, Meerjungfrau – auf der neuen Erlebnistoilette tauchen Globetrotter-Kunden ein in eine andere Welt. | Foto: Stephan Glocker

Stammkunden wissen: Bei Globetrotter hört das Einkaufserlebnis auch auf dem stillen Örtchen nicht auf. In allen Filialen gibt es liebevoll gestaltet Kundentoiletten zu entdecken. In Frankfurt heißt es in U-Boot-Atmosphäre ab sofort »Schotten dicht!«
Einen genaueren Blick ist auch die 40 Meter lange Schuhwand wert, auf der rund 350 Modelle präsentiert werden. Von diesen und all den anderen kleinen und großen Details der neuen Filiale machen Sie sich jedoch am besten selbst ein Bild: Ab Morgen, 3. März 2012, in der Grusonstraße 2 in Frankfurt, bei Globetrotter Ausrüstung.

 

4-Seasons Info
 

Globetrotter in Frankfurt

 

Im sich wandelnden Ostend liegt Frankfurts neuer Outdoor-Tempel — nur zwei Haltestellen von der alten Filiale und jetzigem Outlet-Store entfernt. Auf 4150 Quadratmetern sind 93 Mitarbeiter für die Kunden im Einsatz.

  • Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. von 10:00 bis 20:00 Uhr, Sa. von 9:00 bis 20 Uhr
  • Kontakt: Globetrotter Frankfurt, Grusonstr. 2, 60314 Frankfurt | Tel: 069 / 434 043 | Mail: shop-frankfurt[et]globetrotter.de | Infos: www.globetrotter.de
 
weiterführende Artikel: 
01.03.2011ArtikelAktuellBeratung und ServiceGlobetrotter Filialen

Die Lichter sind an: Globetrotter München hat eröffnet!

Über 12 Jahre suchte Globetrotter Ausrüstung in München nach einer geeigneten Immobilie. Vor etwa 30 Monaten wurde man am Isartor fündig. Nach dem Generalumbau der Rieger-City öffnete die neue Globetrotter-Erlebniswelt am 5. zum Artikel
09.09.2011ArtikelAktuellBeratung und ServiceGlobetrotter Filialen

Fotos & Report aus Dresden: Gipfelsieg und Schneegestöber

Nach knapp sechs Monaten Um- und Ausbauphase öffnet die neue Dresdner Globetrotter-Filiale am 3. September 2011, pünktlich um 10 Uhr. zum Artikel