präsentiert von:

Fotobiwak mit Heinz Zak: Eifel, Freude, Sonnenschein?

Ein Heinz Zak steht im Walde und fragt sich, ob der Regen in der Eifel irgendwann mal aufhört. | Foto: Sebastian Wolf
Der Spitzenfotograf Heinz Zak hat Kundenkarten­besitzer in die hohe Kunst der Lichtbildhauerei eingeführt — unter teils härtesten Bedingungen.
Abendstimmung mit Elbsandstein. | Foto: Uwe Fiedler

Die Verhältnisse bei den beiden Fotobiwaks, die von Globetrotter veranstaltet und von Mountain Equipment unterstützt wurden, hätten unterschiedlicher nicht sein können. In der Sächsischen Schweiz strahlende Sonne und laue Aprilnächte, sodass die acht Teilnehmer wie geplant ihre Schlafsäcke auf den Sandsteinen ausrollen konnten und traumhafte Fotos von der Dämmerung ­schossen. In der Vulkaneifel hingegen strömender Mairegen, ­sodass sich die Teilnehmer nachts in eine Hütte des Eifelvereins verkrochen — aber immerhin stimmungsvolle Bilder von tropf­nassen Wäldern und sprudelnden Bächen mitbrachten.

Die Gewinnerin Susanne L. erinnert sich an die Eifel: »Mit Heinz’ Hilfe vertieften wir uns in die satten Farben und Grüntöne, die optimalen Bedingungen für die Makrofotografie und spielten ­an den ­Wasserfällen mit den Blendeneinstellungen und Belichtungszeiten. Wir skizzierten Bilder von Heinz, um die Motivwahl herauszuarbeiten und noch etwas mehr über den Goldenen Schnitt zu lernen. Über allem stand jedoch: Spaß zu haben.« Auch wenn das geplante Picknick ins Wasser fiel und die Gruppe lieber in einem Gasthof einkehrte.

Die Teilnehmer des sächsischen Fotobiwaks mit Heinz Zak (l.). | Foto: Heinz Zak

Am zweiten Tag des Workshops in der Eifel hatte sich Petrus an den Schlechtwetterbildern noch immer nicht sattgesehen. ­Susanne und die anderen Gewinner machten das Beste daraus: »Wir ­fanden am Schalkenmehrener Maar schöne Stellen im Ufer­bereich, um ­Spiegelungen zu fotografieren – ein weiteres Spielfeld der künstlerischen Fotografie. Die Zahl der verschossenen Bilder zählen wir besser nicht …«

Umso strahlender die Sonne und die Gesichter beim Workshop in der Sächsischen Schweiz.

 

Hier ein Video vom dritten Workshop mit Heinz Zak in dessen Heimat, dem Karwendel.

 
4-Seasons Info
 

Ein Mann fürs extrem Schöne

Der Tiroler Heinz Zak ist ein begnadeter Alpinfotograf und Alpinist. Vor allem in seinem Heimatrevier, dem Karwendel, gelingen ihm extreme Klettereien und extrem schöne Bilder. Aber die Spuren seines Schaffens reichen bis in den Yosemite-Park. Dort ist Zak auch zum Slackline-Pionier geworden. Und er gibt sein Können und Wissen gern weiter, in Büchern, Vorträgen, Outdoor­seminaren und Fotoworkshops.

Alle Infos: www.heinzzak.com.

 
weiterführende Artikel: 
26.03.2012ArtikelBeratung und Service

Sechs Richtige – Fototipps von Heinz Zak

Sechs Fototipps für bessere Bergbilder hat der Profifotograf Heinz Zak parat, den Rest gibt es bei den drei Fotobiwaks von Mountain Equipment. Fotobiwak? zum Artikel