präsentiert von:

Buchtipp: Die Erleuchtung gibt's im nächsten Leben

Bild: 4-Sesons
Fasziniert, neugierig und furchtlos macht sich Andreas Pröve in seinem dritten Reisebuch auf zur abenteuerlichen Umrundung des indischen Subkontinents.

Andreas Pröve ist Weltenbummler – und sitzt im Rollstuhl. Drei Jahre nachdem er als 23-Jähriger mit seinem Motorrad verunglückte, brach er zum ersten Mal zu einer Indien­reise auf. Seitdem ist er fasziniert von dem Land, in dem die Götter einen Rüssel trage­n, Ratten so heilig sind wie Kühe und G­urus mit ihrem Penis einen Ziegelstein an­hebe­­n können. Sein drittes Buch beschreibt eine verrückte Reise, die ihn auf den Spuren der Gläubigen – Bauern ebenso wie Programmierer – durch die Backwaters an K­eralas Küst­e und die Kardamomberge führt. Als Fährtenleser in der Welt der Erleuchtung freundet er sich mit Straßenkindern in Mumbai an und verliert sich in jahrtausendealten Tempeln. Video unter: www.4-Seasons.tv/andreas-proeve.

4-Seasons Info

»Erleuchtung gibt‘s im nächsten Leben«, Andreas  Pröve, Januar 2010, Malik Verlag München, 19,95 €.

 

 
weiterführende Artikel: 
02.02.2011ArtikelAktuell

Klaus Denart – Mr. Globetrotter 
erinnert sich …

… an das wilde Leben draußen. Klaus Denart war im Jahr 1979 Mitgründer von Globetrotter Ausrüstung. Nun hat er seine Memoiren geschrieben. zum Artikel
03.05.2011ArtikelAktuellAusrüstung und ProdukteBuchtipps

Unser Reisebuch des Jahres: »Unexpected« von Patagonia

Das Reisebuch des Jahres gibt es (bisher) nur in englischer Sprache und es enthält ausschließlich Werbefotos. Aber wenn man sie ansieht, merkt man es nicht! zum Artikel