präsentiert von:

90 Jahre: Jubiläum bei Lowa

Natürlich mit Lowa-Schuhen: Marketingchef Rolf Eberhard auf dem Everest.
Lowa ist einer der weltweit führenden Hersteller für Berg- und Outdoorschuhe. Alles hat vor 90 Jahren im oberbayerischen Jetzendorf angefangen – mit Haferlschuhen. Im Juni wird groß gefeiert!

Er sieht geradezu spacig aus, dieser Lowa Expedition 8000 RD. Der Alpinstiefel mit der integrierten Gamasche ist für die ganz großen Herausforderungen gemacht, jedes Detail ausgefeilt. »Mit dem war ich 2007 auf dem Manaslu und 2010 auf dem Everest«, erzählt Rolf Eberhard. Der langjährige Marketingchef von Lowa weiß also, worauf es bei einem Berg- und Outdoorschuh ankommt. Und der 53-Jährige ist überzeugt von dem, was Lowa produziert. »Wir sind innovativ und suchen ständig nach neuen Ansätzen«, beschreibt Rolf Eberhard die Marke, die in diesem Sommer 90 Jahre alt wird.

Die Modelle für Berg und Trekking werden in Deutschland gefertigt.

»Simply more …« heißt der Firmenslogan, den Rolf Eberhard auch als permanentes ­Streben nach Perfektion interpretiert. Lowa ist ein Unternehmen mit Weltruf, ist Marktführer bei Berg- und Outdoor-­schuhen in Deutschland, Österreich, in der Schweiz und in den ­Beneluxländern. Schuhe, mit denen namhafte Athleten wie Gerlinde Kaltenbrunner, Hans Kammer­lander, Stefan Glowacz, Ines Papert oder Alix von Melle ihre Expeditionen meistern – und mit denen Tausende Wanderer und Outdoorfans ihre Touren genießen.

Handarbeit für die Füße. Gründer Lorenz Wagner (oben) und Werner Riethmann. | Fotos: Archiv Lowa, privat

Die Basis dafür hat Lorenz Wagner (1893 bis 1953) gelegt, aus dessen Name auch der Firmenname entstand. Er gründete 1923 das Unternehmen und produzierte Haferlschuhe. Die hohe Qualität der in Handarbeit gefertigten »Zwiegenähten« machte schon Ende der 20er-Jahre den ersten Ausbau des Unternehmens notwendig. Anfang der 30er wurden dann auch Stiefel für Gebirgsjäger und geschnürte Skischuhe hergestellt. Nach dem Krieg übernahmen Wagners Tochter Berti und ihr Mann Josef Lederer die Firma, bauten die Angebots­palette aus und 1977 zwei neue Fabrikhallen.

1992 kam Werner Riethmann ins Unternehmen, ein Jahr später wurde Lowa von der italienischen Tecnica-Gruppe übernommen. Riethmann ist heute noch neben dem Italiener Giancarlo Zanatta ­Lowa-Geschäftsführer. Rund 240 Mitarbeiter sind derzeit in Jetzendorf bei München beschäftigt, auch in der Produktion: 340 000 Paar Berg- und Trekkingschuhe verlassen jährlich das Stammwerk, die Wanderschuhe werden in der Slowakei ­gefertigt. Zum Sortiment gehören ferner Freizeitschuhe, leichte »Speedhiking«-Modelle sowie ­Spezialschuhe für Jäger oder Soldaten. In bester Erinnerung ist vielen Skifahrern ein Kunststoffstiefel aus den 70er-Jahren mit dem berühmten »Air System«, einer Pumpe zur optimalen Anpassung. 2012 stellte Tecnica die Produktion von ­Lowa-Skischuhen ein.

Multifunktionsschuh Innox GTX – leicht und stabil. | Foto: Lowa

Auch Haferlschuhe gehören der Vergangenheit an. Die Zukunft von Lowa gehört den Outdoormodellen, wo man 1982 mit dem ledergefütterten »Trekker« und später mit der Entwicklung des Segments Multifunktionsschuhe (ATC) und der Markt­einführung des Renegade GTX Mid – einem der meistverkauften Outdoorschuhe weltweit – weitere Meilensteine setzte. »Wir werden in den nächsten Jahren sicherlich unsere Erfolgs­geschichte weiterschreiben«, sagt Rolf Eberhard vielversprechend.

 
4-Seasons Info

Auf zum Bergfest!

Lowa feiert am 29. Juni seinen 90. Geburtstag mit einem großen Bergfest am Wendelstein. Eingeladen sind Bergfreunde, Wanderer, Sportler, Athleten, Geschäftspartner und Freunde des Unternehmens nach Bayrischzell aufs Gelände des Siglhofs.

Ab 10 Uhr gibt’s Bergerlebnisse wie eine geführte Drei-Gipfel-Tour, Kletterstationen, Geocaching-Parcours, Speedhiking-Teststrecke und Slackline-Area. Dazu Infos und Aktionen rund um Berge und Bergsport, Präsentationen der Bergwacht sowie ein original Basislager, das der DAV Summit Club am Fuße des Wendelsteins aufschlägt. Für das musikalische Programm sorgen Antenne Bayern, der bayerische Surfbarde Chris Columbus sowie Dick Brave & The Backbeats. Darüber hinaus: kulinarische Schmankerl, Kinderprogramm und Verlosungen. Die Bayerische Oberlandbahn bringt bis zu 2000 Festteilnehmer gratis vom Münchner Hauptbahnhof nach Bayrischzell und zurück. Auch die Wendelsteinbahn transportiert die Bergfest-Besucher den ganzen Tag kostenlos.

Infos zum Bergfest: lowa.de.

 

Zum Jubiläum verlosen die Kollegen von 4-Seasons.tv Lowa Schuhe und die Profis um Gerlinde Kaltenbrunner zeigen ihre Favoriten aus dem Lowa Sortiment.

 
weiterführende Artikel: 
15.04.2006ArtikelAusrüstung und ProdukteHersteller

Schuhmacher aus Passion: die Lowa-Story

1923 gründete Lorenz Wagner einen Schuhmacher-Betrieb. Sein Kapital waren Erfahrung, Leidenschaft und die ersten Buchstaben seines Vor- und Nachnamens. zum Artikel

Kommentare

Ich bin froh das ich auf den Rat mehrerer Forumsmitglieder gehört habe und habe mir Wanderwschuhe von Lowa gekauft. Was toll an den Schuhen ist man muss sie nicht erst einlaufen und es gibt wirklich keine Blasen.
100% empfehlenswert.

good Customers can download and install all HD flicks and https://showboxdownloadi.com/ huge amount of Movies and television shows on the screen nice.

good so you need not pay for any kind of TV registration https://mobdrodownloadapp.org/mobdro-for-iphone-download-ipad-ios-app/ by dual clicking and the adhering to guideline. best.