Impressionen vom Mountain-Equipment-Fotobiwak

Eine Dezembernacht verbrachten die Biwak-Teilnehmer mit dem Spitzenfotografen Heinz Zak in seinem Heimatgebirge, dem Karwendel hoch über Mittenwald. Ausgestattet mit Open-air-Küche, dicksten Schlafsäcken und der großen Fotoaus­rüstung genossen sie zunächst die blaue Stunde und füllten die Speicher­karten mit Sonnenuntergangs-Stimmungen. Dann errichteten sie auf mehr als 2200 Metern Höhe ihr Nacht­lager und ließen die ­Kocher fauchen. Doch an Schlafen war für die Fotogesellen und ­ihren Meister noch ­lange nicht zu denken. Viel zu schön war das Mondlicht auf den weißen Hängen, viel zu klar die Luft — man brauchte nicht einmal ein Tele, um die leuchtende Allianz-Arena zu erblicken.